Dynamische Vereinigte Arabische Emirate

Der Vereinte Arabische Emirate, allgemein als VAE bezeichnet, ist ein aufstrebender Stern unter den Ländern der arabischen Welt. Die VAE liegen im östlichen Teil der Arabischen Halbinsel am glitzernden Persischen Golf und haben sich in den letzten fünf Jahrzehnten von einer dünn besiedelten Region mit Wüstenstämmen in ein modernes, kosmopolitisches Land voller multikultureller Vielfalt verwandelt.

Mit einer Gesamtfläche von über 80,000 Quadratkilometern mögen die VAE auf der Karte klein erscheinen, doch als regionaler Marktführer in den Bereichen Tourismus, Handel, Technologie, Toleranz und Innovation üben sie einen übergroßen Einfluss aus. Die beiden größten Emirate des Landes, Abu Dhabi und Dubai, haben sich zu aufstrebenden Wirtschafts-, Finanz-, Kultur- und Architekturzentren entwickelt und verfügen über sofort erkennbare Skylines, die von hochmodernen Türmen und ikonischen Bauwerken unterbrochen werden.

Über das glitzernde Stadtbild hinaus bieten die VAE eine Mischung aus Erlebnissen und Attraktionen, die von zeitlos bis hypermodern reichen – von ruhigen Wüstenlandschaften mit Oasen und umherstreifenden Kamelen bis hin zu Formel-XNUMX-Rennstrecken, künstlichen Luxusinseln und Indoor-Skipisten.

Als relativ junges Land, das im Jahr 50 erst seinen 2021. Nationalfeiertag feiert, haben die VAE im wirtschaftlichen, staatlichen und gesellschaftlichen Bereich bemerkenswerte Fortschritte gemacht. Das Land hat seinen Ölreichtum und seine strategische Küstenlage genutzt, um in Bezug auf wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit, Lebensqualität und Offenheit für Wirtschaft und Tourismus weltweit an die Spitze zu gelangen.

über die VAE

Lassen Sie uns einige wichtige Fakten und Komponenten hinter dem dramatischen Aufstieg der VAE untersuchen und dabei alles betrachten Geographie und Governance zu Handelsaussichten und Tourismuspotential.

Die Lage des Landes in den VAE

Geografisch gesehen nehmen die Vereinigten Arabischen Emirate einen Küstenstreifen an der südöstlichen Ecke der Arabischen Halbinsel ein, der in den Persischen Golf, den Golf von Oman und die Straße von Hormus hineinragt. Das Land hat Landgrenzen mit Saudi-Arabien und Oman sowie Seegrenzen mit Iran und Katar. Intern bestehen die VAE aus sieben erblichen absoluten Monarchien, die als Emirate bekannt sind:

Die Landschaften der Emirate sind vielfältig, einige weisen Sandwüsten oder zerklüftete Berge auf, während andere schlammige Feuchtgebiete und goldene Strände beherbergen. Der größte Teil des Landes fällt in die Kategorie des trockenen Wüstenklimas, mit extrem heißen und feuchten Sommern, die milden, angenehmen Wintern weichen. Ausnahmen bieten die üppige Oase Al Ain und Bergenklaven wie Jebel Jais mit etwas kühlerem und feuchterem Mikroklima.

Administrativ und politisch sind die Regierungsaufgaben zwischen Bundesorganen wie dem Obersten Rat und den einzelnen vom Emir regierten Monarchien, die jedes Emirat anführen, aufgeteilt. Wir werden die Regierungsstruktur im nächsten Abschnitt weiter untersuchen.

Politischer Prozess in der Emirates Federation

Seit der Gründung der VAE im Jahr 1971 unter dem Gründungsvater Scheich Zayed bin Sultan Al Nahyan wird das Land als föderale konstitutionelle Monarchie regiert. Dies bedeutet, dass die Emirate zwar in vielen Politikbereichen Autonomie behalten, sich aber als Mitglieder der VAE-Föderation auch über die Gesamtstrategie abstimmen.

Das System wird durch den Obersten Rat verankert, der aus den sieben erblichen Herrschern des Emirats sowie einem gewählten Präsidenten und Vizepräsidenten besteht. Am Beispiel des Emirats Abu Dhabi liegt die Exekutivgewalt beim Emir, Scheich Khalifa bin Zayed Al Nahyan, sowie bei einem Kronprinzen, stellvertretenden Herrschern und einem Exekutivrat. Diese auf absoluter Herrschaft beruhende monarchische Struktur wiederholt sich in allen sieben Emiraten.

Das parlamentarische Gremium der VAE ist der Federal National Council (FNC), der Gesetze verabschieden und Minister befragen kann, aber eher in beratender Funktion fungiert, als konkreten politischen Einfluss auszuüben. Seine 40 Mitglieder repräsentieren verschiedene Emirate, Stammesgruppen und soziale Segmente und bieten einen Kanal für öffentliches Feedback.

Dieses zentralisierte Top-Down-Governance-Paradigma hat während des rasanten Entwicklungsschubs der VAE im letzten halben Jahrhundert für Stabilität und effiziente Politikgestaltung gesorgt. Menschenrechtsgruppen kritisieren jedoch häufig die autoritäre Kontrolle der freien Meinungsäußerung und anderer bürgerschaftlicher Beteiligung. Vor kurzem haben die VAE schrittweise Schritte in Richtung eines integrativeren Modells unternommen, beispielsweise die Zulassung von FNC-Wahlen und die Ausweitung der Frauenrechte.

Einheit und Identität unter den Emiraten

Die sieben Emirate, die sich über das Territorium der Vereinigten Arabischen Emirate erstrecken, unterscheiden sich stark in Größe, Bevölkerung und wirtschaftlichen Besonderheiten, vom winzigen Umm Al Quwain bis zum weitläufigen Abu Dhabi. Die von Scheich Zayed initiierte föderale Vereinigung schuf jedoch Bindungen und gegenseitige Abhängigkeiten, die bis heute Bestand haben. Infrastrukturverbindungen wie die Autobahn E11 verbinden alle nördlichen Emirate, während gemeinsame Institutionen wie die Streitkräfte, die Zentralbank und die staatliche Ölgesellschaft die Regionen enger zusammenbinden.

Die Verbreitung einer kohärenten nationalen Identität und Kultur stellt angesichts einer so vielfältigen, auswandernden Bevölkerung eine Herausforderung dar. Es überrascht nicht, dass die Richtlinien Symbole wie die Flagge, das Wappen und die Nationalhymne der VAE sowie patriotische Themen in den Lehrplänen betonen. Die Bemühungen, eine schnelle Modernisierung mit der Erhaltung der emiratischen Kultur in Einklang zu bringen, zeigen sich in Museumserweiterungen, Jugendinitiativen und touristischen Entwicklungen mit Falknerei, Kamelrennen und anderen Elementen des Kulturerbes.

Letztendlich tragen das multikulturelle Gefüge der VAE, der relativ säkulare Rechtsrahmen und die religiöse Toleranz dazu bei, Ausländer und Investitionen anzuziehen, die für ihre global integrierte Wachstumsstrategie unerlässlich sind. Diese kulturelle Mischung verleiht dem Land auch einen einzigartigen Charakter als eine Art moderner Schnittpunkt zwischen Ost und West.

Geschichte als Knotenpunkt im Golf

Die geografische Lage der VAE an der Spitze der Arabischen Halbinsel macht sie seit Jahrtausenden zu einem Zentrum für Handel, Migration und kulturellen Austausch. Archäologische Beweise deuten auf eine frühe menschliche Besiedlung und lebhafte Handelsbeziehungen mit mesopotamischen und harappanischen Kulturen hin, die bis in die Bronzezeit zurückreichen. Vor über einem Jahrtausend löste die Ankunft des Islam einen politischen und sozialen Wandel in ganz Arabien aus. Später kämpften portugiesische, niederländische und britische Imperien um die Kontrolle über die Handelsrouten am Golf.

Die inneren Ursprünge der Region gehen auf Bündnisse zwischen verschiedenen Beduinenstammesgruppen aus dem 18. Jahrhundert zurück, die sich in den 1930er Jahren zu den heutigen Emiraten zusammenschlossen. Auch Großbritannien übte über weite Strecken des 20. Jahrhunderts großen Einfluss aus, bevor es 1971 unter dem visionären Führer Sheikh Zayed die Unabhängigkeit gewährte, der schnell Ölgewinne nutzte, um die Entwicklung voranzutreiben.

Die VAE haben ihre strategische Lage und ihre Kohlenwasserstoffressourcen geschickt mobilisiert, um sich zu einer globalen Spitzenwirtschaft und einem Verkehrsknotenpunkt zu entwickeln, der Europa, Asien und Afrika verbindet. Während Energieexporte und Petrodollars zunächst für Wachstum sorgten, fördert die Regierung heute aktiv verschiedene Branchen wie Tourismus, Luftfahrt, Finanzdienstleistungen und Technologie, um die Dynamik voranzutreiben.

Diversifizierung der wirtschaftlichen Expansion über das schwarze Gold hinaus

Die Vereinigten Arabischen Emirate verfügen über die siebtgrößten Ölreserven der Welt, und diese flüssige Fülle hat im letzten halben Jahrhundert kommerzieller Ausbeutung zu Wohlstand geführt. Doch im Vergleich zu Nachbarn wie Saudi-Arabien nutzen die Emirate neue Einnahmequellen in ihrem Bestreben, der wichtigste Handels- und Geschäftsknotenpunkt der Region zu werden.

Internationale Flughäfen in Abu Dhabi und insbesondere in Dubai begrüßen täglich Neuankömmlinge, die zur Wirtschaftsleistung der VAE beitragen. Allein Dubai verzeichnete im Jahr 16.7 2019 Millionen Besucher. Angesichts der geringen einheimischen Bevölkerung sind die VAE stark auf ausländische Arbeitskräfte angewiesen, wobei über 80 % der Einwohner keine Staatsbürger sind. Diese Wanderarbeitskräfte tragen im wahrsten Sinne des Wortes zum wirtschaftlichen Potenzial der VAE bei, was sich in monumentalen Infrastrukturprojekten wie dem Burj Khalifa-Turm und den künstlichen Luxuspalmeninseln zeigt.

Die Regierung trägt durch liberale Visabestimmungen, fortschrittliche Verkehrsverbindungen, wettbewerbsfähige Steueranreize und technologische Modernisierung wie landesweite 5G- und E-Government-Portale dazu bei, Menschen, Handel und Kapital anzuziehen. Öl und Gas liefern im Jahr 30 immer noch 2018 % des BIP, aber neue Sektoren wie der Tourismus machen mittlerweile 13 %, Bildung 3.25 % und Gesundheitswesen 2.75 % aus, was den Trend zur Vielfalt verdeutlicht.

Um mit der globalen Dynamik Schritt zu halten, setzen die VAE auch regionale Standards für die Einführung erneuerbarer Energien, nachhaltige Mobilität und die Unterstützung fortschrittlicher Technologie-Ökosysteme. Mehrere emiratische Städte beherbergen jetzt aufstrebende Start-up- und Unternehmerszenen und nutzen die junge Bevölkerungsgruppe und das zunehmende technische Know-how. Angesichts der noch vorhandenen riesigen Reserven, der finanziellen Schlagkraft zur Finanzierung von Entwicklungsprojekten und der strategischen Geografie als Wettbewerbsvorteile bleiben die Prognosen hinsichtlich des wirtschaftlichen Aufstiegs der VAE optimistisch und verheißen Gutes in allen Unternehmens-, Bürger- und Umweltdimensionen.

Eine Mischung aus Tradition und Moderne in einer High-Tech-Oase

Ähnlich wie grenzenlose Geschäftszonen, die fließend über den Boden der Emirate verschmelzen, bieten die Vereinigten Arabischen Emirate eine widerspruchsreiche, heruntergekommene Landschaft, in der scheinbar gegensätzliche Kräfte oft eher miteinander vermischen als aufeinanderprallen. Das emiratische Paradigma ist gleichzeitig konservativ und kühn ehrgeizig, traditionell und doch zukunftsorientiert und vereint scheinbare Gegensätze durch einen fortschrittlichen, aber maßvollen Governance-Ansatz.

Offiziell sind in der Verfassung der sunnitische Islam und die Grundsätze der Scharia verankert, Alkohol ist religiös verboten, für Besucher jedoch leicht erhältlich, und die Behörden zensieren öffentliche Meinungsverschiedenheiten, erlauben jedoch westliche Feierlichkeiten in Räumen wie Nachtclubs in Dubai. Unterdessen bestrafen die globalen Finanzbehörden von Abu Dhabi Fehlverhalten streng nach islamischen Gesetzen, gewähren aber Ausländern Flexibilität und zivilrechtliche Normalisierungsabkommen im Ausland, die über alte Tabus hinausgehen.

Anstatt einen erschütternden Kulturschock in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu erleben, erweisen sich die äußeren Ausdrucksformen des religiösen Konservatismus im Vergleich zu den Nachbarländern als recht oberflächlich. Der rasche Zustrom von ausgewanderten Arabern, Asiaten und Westlern hat die emiratische Kultur weitaus pluralistischer und toleranter gemacht, als ihr regionaler Ruf vermuten lässt. Die Notwendigkeit, nur eine kleine lokale Bevölkerung – 15 % der Gesamtbevölkerung – unterzubringen, gibt den Herrschern Spielraum, wenn es darum geht, religiöse Kräfte zu besänftigen und gleichzeitig kommunale Richtlinien auszuarbeiten.

Die bahnbrechende Smart-City-Infrastruktur und die landesweite Technologiedurchdringung der VAE zeugen ebenfalls von dieser Mischung aus Erbe und Zukunftsforschung, wo klingenförmige Wolkenkratzer traditionelle Dhau-Boote, die über die Gewässer des Dubai Creek gleiten, in den Schatten stellen. Doch anstatt widersprüchliche Extreme auf dem Weg der Modernisierung darzustellen, betrachten die Bürger technologische Innovation als Mittel, um eine nationale Entwicklung anzukurbeln, die Chancengleichheit ermöglicht.

Durch geschickte Ressourcenallokation, wirtschaftliche Offenheit und soziale Integrationspolitik haben die VAE einen einzigartigen gesellschaftlichen Lebensraum geschaffen, in dem globale Talent- und Kapitalströme zusammenlaufen und sich konzentrieren.

Tourismus-Infrastruktur und lockt weltweite Besucher an

Das glitzernde Dubai verankert den Tourismus in den Vereinigten Arabischen Emiraten und begrüßte vor dem COVID-12-Abschwung jährlich fast 19 Millionen Besucher, die Einnahmen in Milliardenhöhe generieren und gleichzeitig unzählige Urlaubs-Instagram-Shares erzielen. Dieses Einfallstor-Emirat bietet Reisenden aus aller Welt jede Attraktion unter der Wüstensonne – luxuriöse Resorts an malerischen Stränden oder künstlichen Inseln, erstklassige Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants von Starköchen sowie ikonische Architektur im Burj Khalifa und dem kommenden Museum der Zukunft.

Angenehme Winter machen Sightseeing im Freien möglich, wenn man die sengenden Sommermonate meidet, und Dubais Fluggesellschaft verbindet zahlreiche Ziele direkt. Nahegelegene Emirate bieten auch kulturelle und abenteuerliche Reisealternativen an, etwa Trekking-/Campingausflüge in Hatta oder an den Stränden der Ostküste von Fujairah.

Auch weltberühmte Veranstaltungen wie die jährliche internationale Flugshow, die große Golfmeisterschaft, das Dubai World Cup-Pferderennen und die Ausrichtung der Weltausstellung haben Dubai auf die Liste der beliebtesten Reiseziele gebracht. Sein lebendiges multikulturelles Gefüge umfasst Moscheen, Kirchen und sogar Tempel mit großer indischer und philippinischer Bevölkerung.

Abu Dhabi lockt Besucher auch mit Strandresorts und Attraktionen wie der atemberaubenden Scheich-Zayid-Moschee – einem perlmuttfarbenen und vergoldeten architektonischen Wunderwerk. Ferrari World auf Yas Island und die kommenden Indoor-Themenparks Warner Bros World richten sich an Familien, während Formel-Rennsportbegeisterte den Yas Marina Circuit selbst fahren können. Die Insel Sir Bani Yas und die Naturschutzgebiete in der Wüste bieten Möglichkeiten zur Tierbeobachtung abseits der städtischen Hektik.

Schardscha ist wegen seiner Heimatmuseen und farbenfrohen Souk-Märkte, auf denen Textilien, Kunsthandwerk und Gold verkauft werden, einen Besuch wert. Ajman und Ras Al Khaimah entwickeln Luxustourismusprojekte an der Küste, während Adrenalin-Abenteuer inmitten der dramatischen Berglandschaft von Fujairah und ganzjährig surfbaren Wellen auf Sie warten.

Zusammenfassend: Wichtige Dinge, die Sie über die VAE wissen sollten

  • Strategische Geographie, die Europa, Asien und Afrika verbindet
  • Föderation von 7 Emiraten, wobei Abu Dhabi und Dubai die größten sind
  • Innerhalb von 50 Jahren vom Wüsten-Rückstandsgebiet zum globalen Zentrum gewandelt
  • Verbindet die Moderne eines Wolkenkratzers mit dauerhaften kulturellen Prüfsteinen
  • Wirtschaftlich diversifiziert und dennoch der zweitgrößte im Nahen Osten (gemessen am BIP)
  • Sozialliberal und doch verwurzelt im islamischen Erbe und der Beduinentradition
  • Ehrgeizige Vision, die den Fortschritt in den Bereichen Nachhaltigkeit, Mobilität und Technologie vorantreibt
  • Zu den touristischen Attraktionen zählen ikonische Architektur, Märkte, Motorsport und mehr

Warum die Vereinigten Arabischen Emirate besuchen?

Reisende besuchen die Vereinigten Arabischen Emirate, um nicht nur Shoppingausflüge und Geschäftstreffen zu unternehmen, sondern auch die Reizüberflutung mit schwindelerregenden Kontrasten zu erleben. Hier stoßen alte islamische Architektur auf Science-Fiction-Hypertürme, Achterbahn-Infrastrukturen wie Palm Jumeirah glänzen, während 1,000 Jahre alter Handelssand wie zuvor herumwirbelt.

Die Vereinigten Arabischen Emirate vermitteln dauerhafte arabische Mystik, gekleidet in innovative Stoffe des 21. Jahrhunderts – eine einzigartige Fusion, die die menschliche Fantasie beflügelt. Wer sich nach modernem Komfort sehnt, muss im Urlaub in den Vereinigten Arabischen Emiraten nicht auf das Eintauchen in die Kultur verzichten. Besucher haben Zugang zu hocheffizienten Transportmitteln und Dienstleistungen, die zu einer visionären Smart City passen, und können gleichzeitig Kamele beobachten, die wie in uralten Karawanen dahinschlendern.

Eine solche Fähigkeit, zu synthetisieren, verstärkt nicht nur die Anziehungskraft der VAE, sondern virtualisiert auch den geografischen Vorteil des Reiches, den kluge Führer wie Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum jetzt online vergleichen. Ehrgeizige Resilienzpläne zur Bekämpfung von Nachhaltigkeitskrisen werden die Erforschung der Wüstenökologie bald einfacher machen.

Als dynamischer muslimischer Staat, der Vorreiter bei der Toleranz ist und gleichzeitig die Werte des Glaubens hochhält, bieten die Vereinigten Arabischen Emirate eine reproduzierbare Vorlage, die hoffentlich Fortschritte bei den Entwicklungsindizes des Nahen Ostens, den von Konflikten geprägten Volkswirtschaften und Gesellschaften katalysiert. Von exoplanetaren Ambitionen bis hin zur KI-Governance zeigen erbliche Herrscher eine visionäre Führung, die die Stabilität sichert, die für den weiteren Aufstieg erforderlich ist.

Über Luxusausflüge oder Familienspaß hinaus bietet ein Besuch in den Vereinigten Arabischen Emiraten einen Einblick in die Verbindung zwischen menschlichem Erbe und Technologie, wobei die Wege, die vor uns liegen, aufschlussreich beleuchtet und nicht verdeckt werden.

Häufig gestellte Fragen:

FAQs zu den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE)

1. Was sind einige grundlegende Fakten über die VAE?

  • Lage, Grenzen, Geographie, Klima: Die VAE liegen im Nahen Osten auf der Ostseite der Arabischen Halbinsel. Es grenzt im Süden an Saudi-Arabien, im Südosten an Oman, im Norden an den Persischen Golf und im Osten an den Golf von Oman. Das Land zeichnet sich durch eine Wüstenlandschaft mit heißem und trockenem Klima aus.
  • Bevölkerung und Demografie: Die VAE haben eine vielfältige Bevölkerung, die sowohl aus emiratischen Staatsbürgern als auch aus Auswanderern besteht. Die Bevölkerung ist durch die Einwanderung schnell gewachsen und hat sich zu einer multikulturellen Gesellschaft entwickelt.

2. Können Sie einen kurzen Überblick über die Geschichte der VAE geben?

  • Frühe Siedlungen und Zivilisationen: Die VAE haben eine reiche Geschichte mit Zeugnissen früher menschlicher Siedlungen, die Jahrtausende zurückreichen. Es war die Heimat alter Zivilisationen, die Handel und Fischerei betrieben.
  • Ankunft des Islam: Die Region nahm im 7. Jahrhundert den Islam an und hatte großen Einfluss auf ihre Kultur und Gesellschaft.
  • Europäischer Kolonialismus: Europäische Kolonialmächte, darunter die Portugiesen und Briten, waren während der Kolonialzeit in den Vereinigten Arabischen Emiraten präsent.
  • Gründung der VAE-Föderation: Die modernen VAE wurden 1971 gegründet, als sich sieben Emirate zu einer einzigen Nation zusammenschlossen.

3. Was sind die sieben Emirate der VAE und was macht jedes von ihnen einzigartig?

  • Abu Dhabi: Abu Dhabi ist die Hauptstadt und das größte Emirat. Es ist bekannt für seine starke Wirtschaft, insbesondere in der Öl- und Gasindustrie, und für berühmte Sehenswürdigkeiten wie die Scheich-Zayid-Moschee.
  • Dubai: Dubai ist die größte Stadt und das größte Handelszentrum der VAE. Es ist berühmt für seine moderne Architektur, seinen Tourismus und seinen florierenden Finanzdienstleistungssektor.
  • Schardscha: Sharjah gilt als das kulturelle Zentrum der VAE und verfügt über zahlreiche Museen, Kulturstätten und einen wachsenden Bildungssektor.
  • Andere nördliche Emirate (Ajman, Umm Al Quwain, Ras Al Khaimah, Fujairah): Diese Emirate verfügen über Küstenstädte und Bergregionen und verzeichneten ein Wachstum im Immobilien- und Tourismusbereich.

4. Wie ist die politische Struktur der VAE?

  • Die VAE sind eine absolute Monarchie, wobei jedes Emirat von seinem eigenen Herrscher regiert wird. Die Herrscher bilden den Obersten Rat, der den Präsidenten und den Vizepräsidenten der VAE wählt.

5. Wie ist das Rechtssystem in den VAE?

  • Die VAE verfügen über ein Bundesgerichtssystem und ihr Rechtssystem basiert auf einer Kombination aus Zivilrecht und Scharia-Recht, das hauptsächlich für persönliche und familiäre Angelegenheiten gilt.

6. Wie ist die Außenpolitik der VAE?

  • Die VAE unterhalten diplomatische Beziehungen zu arabischen Staaten, westlichen Mächten und asiatischen Ländern. Es spielt eine aktive Rolle in regionalen Fragen, einschließlich seiner Haltung zum Iran und zum Israel-Palästina-Konflikt.

7. Wie hat sich die Wirtschaft der VAE entwickelt und wie ist ihr aktueller wirtschaftlicher Status?

  • Die Wirtschaft der VAE verzeichnete in den letzten fünf Jahrzehnten ein rasantes Wachstum. Es hat sich von seiner Abhängigkeit von Öl und Gas entfernt und sich auf verschiedene Sektoren wie Tourismus, Handel und Finanzen konzentriert.

8. Wie ist die Gesellschaft und Kultur in den VAE?

  • Die VAE haben eine multikulturelle Bevölkerung mit einer Mischung aus Auswanderern und emiratischen Bürgern. Es hat sich rasch modernisiert und gleichzeitig seine kulturellen Traditionen bewahrt.

9. Was ist die vorherrschende Religion in den VAE und wie wird religiöse Toleranz praktiziert?

  • Der Islam ist die Staatsreligion in den Vereinigten Arabischen Emiraten, aber das Land ist für seine religiöse Toleranz bekannt, die die Ausübung anderer Minderheitsreligionen, einschließlich des Christentums, ermöglicht.

10. Wie fördern die VAE die kulturelle Entwicklung und den Erhalt des kulturellen Erbes?

  • Die VAE fördern aktiv die kulturelle Entwicklung durch Kunstszenen, Festivals und Veranstaltungen. Außerdem wird großer Wert auf die Bewahrung des Erbes und der Identität der Emirate gelegt.

11. Warum sollte man einen Besuch in den VAE in Betracht ziehen?

  • Die VAE bieten eine einzigartige Mischung aus Geschichte und hochmodernen Entwicklungen. Es ist ein Wirtschaftszentrum und gleichzeitig ein kultureller Knotenpunkt. Das Land ist für seine Sicherheit, Stabilität und Toleranz bekannt und damit ein modernes arabisches Modell.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *

Nach oben scrollen