Vertragsbruch im Immobilienbereich in Dubai

Ein Vertragsbruch im Immobilienbereich in Dubai bezeichnet die Verletzung einer Vereinbarung, die dann eintritt, wenn eine Partei die im Vertrag festgelegten Verpflichtungen teilweise oder ganz nicht erfüllt. Die Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate hat Gesetze und Vorschriften erlassen und umgesetzt, um Probleme im Zusammenhang mit Vertragsbrüchen zu lösen. Sie geben den Parteien, die den Vertrag nicht brechen, das Recht, rechtliche Schritte einzuleiten, um ihre Verluste zu mindern.

Rechtsverhältnis zwischen Entwickler und Käufer

Der vertragliche Kaufvertrag zwischen Käufer und Entwickler bildet das zentrale Rechtsverhältnis bei jedem Immobilienerwerb oder Off-Plan-Investment in Dubai. Es hilft, detaillierte Verträge zu erstellen, in denen Rechte und Pflichten dargelegt sind Vertragsstreitigkeiten entschärfen auf der ganzen Linie. Das Eigentumsrecht der VAE, insbesondere wichtige Vorschriften wie Gesetz Nr. 8 von 2007 und Gesetz Nr. 13 von 2008, regelt den Verkauf von Immobilieneinheiten zwischen beiden Parteien. Rufen Sie uns jetzt für einen Termin an unter +971506531334 +971558018669

Pflichten von Bauträgern in Dubai

Gemäß der Immobiliengesetzgebung von Dubai haben lizenzierte Entwickler mehrere Hauptaufgaben:

  • Bau von Immobilieneinheiten nach vorgegebenen Plänen und Genehmigungen
  • Übertragung des rechtlichen Eigentums gemäß dem einvernehmlich vereinbarten Vertrag auf den Käufer
  • Entschädigung von Käufern im Falle von Verzögerungen oder Nicht-Abschluss des Projekts

In der Zwischenzeit erklären sich Off-Plan-Käufer damit einverstanden, Zahlungen in Raten zu leisten, die an Meilensteine ​​des Projektbaus gebunden sind, und erst nach Fertigstellung offiziell das Eigentum zu übernehmen. Diese Abfolge von Ereignissen hängt in hohem Maße davon ab, dass beide Parteien ihre jeweiligen vertraglichen Verpflichtungen einhalten.

Käuferrechte in Dubai

Im Einklang mit Verbraucherschutzinitiativen in ganz Dubai verankern die Immobilienvorschriften auch bestimmte Rechte für Immobilienkäufer:

  • Klares rechtliches Eigentum am erworbenen Vermögenswert nach Abschluss der Zahlungen
  • Der Käufer ist verpflichtet, die Zahlungen pünktlich zu leisten, bis die Immobilie gemäß dem vereinbarten Zeitplan übergeben wird.
  • Rückerstattungen und Entschädigungen im Falle eines Vertragsbruchs durch den Entwickler

Das Verständnis dieser kodifizierten Rechte ist für Käufer von entscheidender Bedeutung, die rechtliche Schritte im Zusammenhang mit Vertragsverletzungen beurteilen möchten.

Gründe für Vertragsverletzungen durch Dubai Developers

Zu den häufigsten Gründen für Vertragsverletzungen durch Bauträger in Dubai zählen:

  1. Verspätete Übergabe der Immobilie über den vereinbarten Fertigstellungstermin hinaus.
  2. Bereitstellung einer kleineren Einheitengröße als vertraglich vereinbart.
  3. Die versprochenen Einrichtungen und Annehmlichkeiten werden nicht bereitgestellt.
  4. Grundlegende Änderung der im Vertrag vereinbarten Spezifikationen der Immobilieneinheit.
  5. Die Bauarbeiten am Projekt werden ohne Begründung für mehr als sechs Monate unterbrochen.
  6. Die Immobilieneinheit wurde nicht wie erforderlich beim Dubai Land Department registriert.
  7. Keine Verknüpfung der Zahlungen mit dem Fertigstellungsgrad der Bauarbeiten.
  8. Dem Käufer wird der endgültige Kaufvertrag für die Immobilieneinheit nicht zugestellt.
  9. Falsche Angaben oder Betrug, beispielsweise die vorsätzliche Falschdarstellung von Angaben oder Bedingungen einer Immobilie.
  10. Baumängel, die dem Käufer bekannt waren, ihm jedoch nicht mitgeteilt wurden.
  11. Fahrlässigkeit bei der Erfüllung der Pflichten, z. B. wenn Immobilienmakler nicht im besten Interesse ihrer Kunden handeln oder wichtige Informationen nicht preisgeben.
  12. Einseitige Kündigung von Verträgen ohne Erfüllung der hierfür vorgesehenen Voraussetzungen.

Welche Strafen drohen Bauträgern bei Vertragsbruch in Dubai?

Zu den Konsequenzen für Bauträger, die in Dubai gegen Verträge verstoßen, gehören:

  1. Gesetzliche Haftung: Bauträger können für Vertragsverletzungen gegenüber Käufern haftbar gemacht werden, z. B. für die Bereitstellung kleinerer Einheiten als vereinbart oder nicht liefern versprochene Einrichtungen und Annehmlichkeiten.
  2. Schadensersatzansprüche: Käufer können Bauträger auf Schadensersatz verklagen, insbesondere bei verspäteter Übergabe. Der Kaufvertrag (SPA) enthält in der Regel Klauseln zu Fertigstellungsterminen und Entschädigungen bei Vertragsverletzungen.
  3. Streitbeilegung: In Dubai umfasst die Streitbeilegung verschiedene Methoden, darunter Gerichtsverfahren, Schiedsverfahren und alternative Streitbeilegungsverfahren (ADR). Ziel ist es, effiziente und wirksame Mittel zur Beilegung von Streitigkeiten in Handels- und Immobilienangelegenheiten bereitzustellen.
  4. Zahlungseinbehalt: Immobilieninvestoren oder -käufer können fällige Ratenzahlungen zurückhalten, während ein Entwickler gegen vertragliche Verpflichtungen.
  5. Projektabbruch: Die Real Estate Regulatory Agency (RERA) überwacht den Baufortschritt und kann Verfahren zur Einstellung ins Stocken geratener Projekte einleiten, wenn die Bauträger ihren Verpflichtungen nicht nachkommen.
  6. Vertragskündigung: In einigen Fällen haben Käufer möglicherweise das Recht, vom Vertrag zurückzutreten und von weiteren Verpflichtungen entbunden zu werden.
  7. Schadensersatz: Die geschädigte Partei (Käufer) kann eine finanzielle Entschädigung für die durch den Verstoß entstandenen Verluste verlangen.
  8. Spezifische Leistung: Gerichte können den vertragsbrüchigen Entwickler anweisen, seinen vertraglichen Verpflichtungen wie ursprünglich vereinbart nachzukommen.
  9. Pauschalierter Schadenersatz: Enthält der Vertrag eine Klausel, die im Falle einer Vertragsverletzung einen im Voraus festgelegten Schadensersatz festlegt, kann die geschädigte Partei diesen Schadensersatz einfordern.
  10. Gerichtsverfahren: Käufer können rechtliche Schritte einleiten, indem sie bei dem zuständigen Gericht der VAE Klage gegen Bauträger einreichen, die gegen Verträge verstoßen.

Die Immobilienregulierungsbehörde (RERA) überwacht den Baufortschritt und kann Verfahren zur Einstellung ins Stocken geratener Projekte einleiten.

Es ist wichtig zu beachten, dass die spezifischen Konsequenzen je nach Art des Verstoßes, den Vertragsbedingungen und den geltenden Gesetzen und Vorschriften in Dubai variieren können. Rufen Sie uns jetzt für einen Termin an unter +971506531334 +971558018669

Wie geht der Immobilienmarkt in Dubai mit Verstößen des Käufers um?

Der Immobilienmarkt in Dubai hat spezielle Regelungen für den Umgang mit Vertragsverletzungen durch Käufer eingeführt, insbesondere bei Off-Plan-Immobilien. Hier sind die wichtigsten Punkte, wie Dubai mit Vertragsverletzungen durch Käufer umgeht:

  1. Benachrichtigungsprozess: Wenn ein Käufer verstößt gegen den Kaufvertragmuss der Entwickler das Dubai Land Department benachrichtigen. Das Land Department benachrichtigt den Käufer dann schriftlich mit einer Frist von 30 Tagen.
  2. Prozentuale Abzüge bei Fertigstellung: Die Strafen bei Vertragsbruch hängen vom Fertigstellungsgrad des noch nicht fertiggestellten Projekts ab: Bei Projekten mit einem Fertigstellungsgrad von über 80 %: Der Entwickler kann bis zu 40 % des Kaufvertragswerts einbehalten.
  3. Rückerstattungszeitplan: Der Bauträger muss dem Käufer den Restbetrag innerhalb eines Jahres nach Vertragsauflösung oder innerhalb von 60 Tagen nach dem Weiterverkauf der Immobilie zurückzahlen, je nachdem, welches Datum früher eintritt.
  4. Projektstornierung: Wenn das Off-Plan-Projekt von der Real Estate Regulatory Agency storniert wird, muss der Entwickler alle vom Käufer geleisteten Zahlungen zurückerstatten.
  5. GrundstückskaufverträgeHinweis: Diese Verfahren gelten nicht für Grundstückskaufverträge. Für diese gelten weiterhin die Bestimmungen im Kaufvertrag.
  6. Auktionsoption: Bei Projekten, die zu über 80 % abgeschlossen sind, kann der Entwickler das Land Department bitten, das Grundstück zu versteigern, um den Restbetrag einzuziehen, wobei der Käufer für die Auktionskosten aufkommt.

Diese Vorschriften zielen darauf ab, sowohl Entwickler als auch Käufer auf dem Immobilienmarkt von Dubai zu schützen. Sie bieten klare Richtlinien für den Umgang mit Vertragsverletzungen und gewährleisten eine faire Behandlung aller Beteiligten.

Als spezialisierte Immobilienanwälte mit über einem Jahrzehnt Erfahrung in Immobilienstreitigkeiten in den VAE führen wir Sie durch den Prozess der Sammlung und Vorlage von Beweisen zur Unterstützung Ihres Anspruchs. Wir kümmern uns um die gesamte Kommunikation mit der Gegenpartei und vertreten Sie in allen erforderlichen Gerichtsverfahren und Rechtsstreitigkeiten. Kontaktieren Sie einen vertrauenswürdigen Anwalt für Immobilienstreitigkeiten, um Ihre Rechte zu schützen unter +971506531334 +971558018669

Wir verhandeln in Ihrem Namen mit dem Entwickler, um eine Lösung zu finden, sei es, dass wir auf die Fertigstellung des Projekts drängen oder eine Rückerstattung erwirken. Wir stellen sicher, dass der Entwickler die Immobilienvorschriften der VAE einhält. Dank unserer umfassenden Kenntnisse des Immobilienrechts der VAE können wir uns effektiv für Sie einsetzen, Ihre Investition schützen und Ihnen ein beruhigendes Gefühl geben.

Wir unterstützen Sie bei der sorgfältigen Prüfung der Immobilie und des Verkäufers und stellen sicher, dass alle Transaktionen transparent und rechtlich einwandfrei sind. Wir helfen auch bei der Erstellung und Überprüfung aller erforderlichen Dokumente, vom Kaufvertrag bis zu etwaigen Finanzierungsvereinbarungen.

Die frühzeitige Beratung durch einen erfahrenen Anwalt für Immobilienstreitigkeiten kann verhindern, dass Probleme zu ernsthaften Konflikten eskalieren.

Rufen Sie uns jetzt für eine Terminvereinbarung an unter +971506531334 +971558018669

Nach oben scrollen